Infostand an Schule

Samstag 11. Februar 2012 von (sjw/sp)

Infostand in der Heinrich-Böll-Schule

(sjw/sg) Am Tag der offenen Tür der Heinrich-Böll-Schule beteiligten sich die Jugendfeuerwehren der Stadt Bruchköbel mit einem Infostand. Dort standen Sie interessierten Jugendlichen und Eltern Rede und Antwort zu dem Freizeitangebot der Bruchköbeler Jugendfeuerwehren. Betreut wurde der Stand durch die Jugendfeuerwehren aus Roßdorf und Oberissigheim.

 

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Abschlussübung 2011

Samstag 24. September 2011 von (sjw/sp)

„Großfeuer“ am Sportplatz gelöscht

(sjw/sg) Die fünf Jugendfeuerwehren der Stadt Bruchköbel trafen zur großen Abschlussübung in Niederissigheim zusammen. Übungsobjekt war das Fußball Vereinsheim am Niederissigheimer Sportplatz. Simuliert wurde ein Feuer, das auch auf das benachbarte Gebäude und die Mehrzweckhalle übergriff. Sofort nach „Alarmierung“ trafen die Löschfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn ein. Nach Erkundung der Lage verlegten die Trupps der Jugendwehren die Schläuche und meldeten „Wasser marsch!“. Gemeinsam und unter Einsatz von Löschwasser aus den Strahlrohren wurde der vermeintliche Brand unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht. Die Jugendfeuerwehren zeigten, dass sie die Handgriffe beherrschen und die in der Ausbildung gelernten Themen erfolgreich umsetzen.

Nach der Übung trafen die Jugendlichen im Niederissigheimer Gerätehaus zusammen. Stadtjugendfeuerwehrwart Sebastian Pauly resümierte den Verlauf der Übung und begrüßte unter den Gästen Bruchköbels Bürgermeister Günter Maibach, den Ersten Stadtrat Uwe Ringel, Landtagsmitglied Hugo Klein und Andreas Uhrig von Seiten der Kreisjugendfeuerwehr. In den Grußworten wurde ebenfalls der reibungslose Ablauf gelobt und das Engagement der Nachwuchsbrandschützer gewürdigt. Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren, die ebenfalls Interesse an Teamwork und spannenden Feuerwehrübungen haben, sind in den Jugendfeuerwehren herzlich willkommen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Tagesausflug 2011

Samstag 6. August 2011 von (sjw/sp)

Action und Spaß im Holiday-Park

Bei sommerlichen Temperaturen verbrachten die Jugendfeuer-wehren der Stadt Bruchköbel einen ereignisreichen Tag im Holiday-Park in Haßloch. Nach einer kurzen Frühstückspause vor Ort starteten die rund 60 Teilnehmern aus allen fünf Bruchköbeler Jugendfeuerwehren direkt in den Freizeitpark. In Kleingruppen erlebten sowohl die Jugendlichen als auch die Betreuer viele spannende Attraktionen und Fahrgeschäfte. Die Wildwasserbahn und die Bootstour in den Stromschnellen sorgten für eine erfrischende Abkühlung. Einen guten Ausblick, aber sicherlich auch den entsprechenden Adrenalinschub, hatte man auf dem Free Fall Tower in 70 Metern Höhe. Als herausragende Attraktion im Holiday-Park wurde von den Jugendwehren jedoch eindeutig die “Expedition GeForce” bewertet, die zu den besten Achterbahnen der Welt zählt. Während des gemeinsamen Abendessens wurden von den Erlebnissen der Gruppen erzählt, bevor es dann zurück nach Bruchköbel ging. Der Tagesausflug war mit dem Abschluss der Sommerferien auch gleichzeitig der Auftakt in das zweite Halbjahr der Jugendfeuerwehren. Diese treffen sich nun wieder wöchentlich zur Ausbildung in den jeweiligen Bruchköbeler Feuerwehren. Einsteigen ist für Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren jederzeit möglich.

 

 

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Schüler-Workshop

Mittwoch 4. Mai 2011 von (sjw/sp)

Heinrich-Böll-Schule trifft Feuerwehr

Gemeinsamer Workshop macht Schüler neugierig
(sjw/sg) Erstmalig veranstalteten die Jugendfeuerwehren der Stadt Bruchköbel einen Workshop für die Schülerschaft der Heinrich-Böll-Schule. Unter dem Motto „Schule trifft Feuerwehr“ weckte das Jugendwarte-Team Interesse für weitere gemeinsame Projekte. Sowohl die Präsenz eines großen und modernen Löschfahrzeuges aus dem Stadtgebiet sowie die feuerwehrtechnischen Stationen auf dem Schulhof luden zum Mitmachen ein. Die persönliche Schutzausrüstung mit Atemschutzausrüstung, das Strahlrohrtraining und der Umgang mit einer einer Wärmebildkamera brachten spannende Eindrücke in den Bereich „Feuerwehr“. Die Stadtjugendfeuerwehren werben im Rahmen der Kampagne „Kommt – macht mit“ der hessischen Jugendfeuerwehren nachhaltig für Nachwuchs in der Feuerwehr. Mitmachen können interessierte Mädchen und Jungen zwischen 10 und 17 Jahren.

 
 

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Hallenfußballtag

Samstag 30. April 2011 von (sjw/sp)

“Dienstsport” der Jugendfeuererwehr

(sjw/sg) Sportliche Betätigung und Fitness sind auch für Feuerwehrleute wichtig. Die Jugendfeuerwehr sieht selbstverständlich vor allem den Spaß im Vordergrund. So trafen sich die Jugendfeuerwehrmitglieder aus allen fünf Bruchköbeler Feuerwehren zum diesjährigen Hallenfußballtag:

 
 

.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Hauptversammlung

Montag 11. April 2011 von (sjw/sp)

Nachwuchs mit „Jugendflamme“ geehrt

JHV der Bruchköbeler Stadtjugendfeuerwehren
(sjw/sg) Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen sich die Bruchköbeler Jugendfeuerwehren im Feuerwehrgerätehaus Bruchköbel. Stadtjugendfeuerwehrwart Sebastian Pauly eröffnete die Versammlung und berichtete ausführlich über das abgelaufene Jahr. Zur Zeit sind 61 Jungen und zehn Mädchen Mitglied in einer der fünf Feuerwehren. Drei Jugendliche konnten in die Einsatzabteilungen übernommen werden. Die umfangreiche und intensive Nachwuchsförderung spiegelt sich auch in Zahlen wider, insgesamt wurden 979 Stunden allgemeine und feuerwehrtechnische Jugendarbeit geleistet. Die stetige Teilnahme der Jugendfeuerwehren an Wettbewerben und Gaudispielen in der Region brachte auch in 2010 wieder einige erfolgreiche Platzierungen ein.

 

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Ostermarkt 2011

Sonntag 3. April 2011 von (sjw/sp)

Infostand auf dem Ostermarkt

(sjw/sg) Erstmals beteiligten sich die Jugendfeuerwehren der Stadt Bruchköbel am Ostermarkt in Bruchköbel. Betreut wurde der Stand durch die Jugendfeuerwehr Bruchköbel. Mit einem großen Löschfahrzeug und einem Infostand präsentierte sich die Jugendfeuerwehr bei sommerlichen Temperaturen interessierten Besuchern.  

 

.

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert

Abschlussübung 2010

Samstag 25. September 2010 von (sjw/sp)

Jugendfeuerwehren löschen Großfeuer

(sjw/sg) Zum Abschluss der diesjährigen Übungssaison kamen die fünf Jugendfeuerwehren aus Bruchköbel zur traditionellen Jahresabschlussübung in Oberissigheim zusammen. Mit Blaulicht und Martinshorn trafen nach und nach die Löschfahrzeuge in der Langstraße ein. Angenommen wurde ein Großfeuer, durch dessen Ausbreitung gleich mehrere landwirtschaftliche Anwesen betroffen waren. Als erstes kam die Jugendfeuerwehr Oberissigheim zur Einsatzstelle und begann sofort einen Garagenbrand zu löschen.

Starker „Funkenflug“ hatte die Garage auf der anderen Straßenseite in Brand gesetzt und drohte auf Wohngebäude überzugreifen.Kurz darauf erreichten die Bruchköbeler Jugendlichen die Langstraße. Schnell war der Einsatzbefehl klar und wenig später  sprühte das Löschwasser aus drei Strahlrohren auf das Scheunendach. In den benachbarten Hof verlegte die Jugendfeuerwehr Niederissigheim ihre C-Schläuche, um ebenfalls das Großfeuer zu bekämpfen. Ein weiteres Ausbreiten des Brandes konnten die Jugendwehren aus Butterstadt und Roßdorf verhindern, die gemeinsam sowohl die Scheune im Hof als auch ein von den „Flammen“ betroffenes Wohnhaus mit insgesamt sechs Strahlrohren vor großem Schaden schützten. Nachdem nun zahlreiche Schläuche verlegt waren und reichlich Löschwasser aus den Strahlrohren spritzte, konnte das „Großfeuer“ mit vereinten Kräften rasch gelöscht werden. Der Befehl „Alles Rohre Wasser halt!“ beendete die Übung. Die Zuschauer, unter denen sich auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Feuerwehr befanden, verfolgten den Verlauf der Übung. Stadtjugendfeuerwehrwart Sebastian Pauly fasste anschließend im Bürgerhaus den Übungsverlauf kurz zusammen und lobte die gelungene Leistung der Jugendlichen. In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Günter Maibach den Jugendwarten für die hervorragende Ausbildung in den Jugendfeuerwehren und betonte die Wichtigkeit des Feuerwehrnachwuchses. Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren, die ebenfalls Interesse an Teamwork und spannenden Feuerwehrübungen haben, sind in den Jugendfeuerwehren herzlich willkommen.


Fotos u.a. von Sylvia Sehring 

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Jugendflamme Stufe 2

Samstag 11. September 2010 von (sjw/sp)

Feuerwehrnachwuchs besteht Prüfung

(ff-brk) Alle 28 Jugendlichen aus den Jugendfeuerwehren der Region Hanau-Land haben bei sonnigem Wetter die Jugendflamme Stufe 2 bestanden. Darunter auch fünf junge Brandschützer aus dem Bruchköbeler Stadtgebiet. Schon am frühen Morgen trafen sich die Jungen und Mädchen sowie ihre Betreuer in Langendiebach, um die zweite Stufe der Jugendflamme zu bestreiten. Die Wertungsrichter prüften die Jugendlichen nicht nur im feuerwehrtechnischen Bereich. Auch bei Sport und Spiel mussten alle Gruppen ihren Teamgeist beweisen. Somit konnten alle am Nachmittag zufrieden in ihre Heimatorte fahren. Zuvor überreichten Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Schulz, Regionalbetreuer Andreas Uhrig und Erlensees Bürgermeister Stefan Erb die Abzeichen an den Feuerwehrnachwuchs.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Zeltlager 2010

Freitag 2. Juli 2010 von (sjw/sp)

Zeltlager der Stadtjugendfeuerwehren

(sjw) Drei spannende Tage erlebten die Jugendfeuerwehren der Stadt Bruchköbel auf ihrem Zeltlager. Mit dem Gelände der Waldarbeiterschutzhütte in Altwiedermus hatten sich die Jugendwarte für die idyllische Umgebung nahe der Ronneburg entschieden. Insgesamt 32 Teilnehmer der Jugendwehren Bruchköbel, Butterstadt, Niederissigheim, Oberissigheim und Roßdorf nahmen am Zeltlager teil. Nach der Anreise und dem Aufbau der Zelte stand für die Jugendlichen erst einmal Spiel und Spaß auf dem Programm, bevor es nach dem Abendessen am Lagerfeuer gemütlich wurde. Selbstverständlich mussten hierbei die Jugendfeuerwehren selbst für genügend Brennholz aus dem Wald sorgen. Am Samstag machten sich einzelne Gruppen zur großen Lagerrallye auf. In Form einer „Schnitzeljagd“ hatten die Mannschaften rund um den Zeltplatz verschiedene Aufgaben und Spiele zu bewältigen. Die gute Zusammenarbeit zwischen den fünf Jugendfeuerwehren sorgte für Spannung und denkbar knappe Ergebnisse an der Siegerehrung. Besonders laut wurde es in der selbst eingerichteten WM-Arena zum Viertelfinal-Spiel Deutschland gegen Argentinien, schließlich durfte hier fleißig gejubelt werden. Bei hochsommerlichen Temperaturen war dann das aufgebaute Schwimmbecken eine ideale Abkühlung am Nachmittag. Ein weiteres Highlight des Wochenendes war der Besuch der Falknerei auf der Ronneburg. Neben dem grandiosen Ausblick von der Burg war es eine tolle Sache die Greifvögel aus direkter Nähe zu erleben. Insgesamt war das Zeltlager eine gelungenes Event und eine passende Abwechslung zum Übungsalltag in den einzelnen Jugendfeuerwehren. Wer auch Interesse an der Jugendfeuerwehr hat und zwischen 10 und 17 Jahren jung ist, kann sich per eMail mit dem Stadtjugendwart in Verbindung setzen.


Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »